Praxiserfahrungen während des Studiums? Ja, bitte!

Auswahl und Einführung einer Softwarelösung mit INFLIKA

Autoren: Myagmarmaa Khurelbat, Izabela Lenz, Lutz Klimpel | Redaktion: Sandra Schulze || Datum: 04.06.2019

Neuigkeiten von INFLIKA. Heute berichten sie uns von einer seit 2017 bestehenden Kooperation mit einem regionalen Logistik-Dienstleister.

Präsenz zeigen ist alles! Falls Ihr unseren Blog hier fleißig verfolgt, habt Ihr hoffentlich bereits etwas über INFLIKA gelesen. Wenn nicht, dann geht es hier noch einmal zum Einführungsartikel.

INFLIKA ist ein Innovations- und Kompetenzzentrum, das von Prof. Dr.-Ing. Lutz Klimpel am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und Informationswissenschaften ins Leben gerufen wurde. Sein Ziel ist es, einen Wissenstransfer zwischen der Hochschule Merseburg und der regionalen Wirtschaft aufzubauen. Eine der Haupttätigkeiten von INFLIKA besteht darin, bei den Praxispartnern Business Analysen und Requirements Engineering rund um betriebliche Informationssysteme, insbesondere ERP-Systeme, durchführen.

Seit 2017 besteht eine Kooperation zwischen INFLIKA und einem regionalen Logistikdienstleister. Dieser ist spezialisiert auf moderne und effiziente logistische Dienstleistungen, wobei die Produktion und Logistik von Industrieklebern im Fokus stehen. Der Forschungsschwerpunkt bei INFLIKA besteht in der wissenschaftlichen Begleitung der Auswahl und Einführung eines Warehouse Management Systems (WMS). Mit dem Einsatz des WMS ist auch eine Erneuerung der Netzwerk- und Serviceinfrastruktur sowie Scanner- und MDT-Infrastruktur im Lager vorgesehen.

Die wissenschaftlichen Mitarbeiter des NFLIKA-Teams konnten bereits anhand von konkreten Anwendungsfällen das theoretische Wissen zur Prozessoptimierung in der Logistik in die Praxis umsetzen. Es wurden die Ermittlung der Anforderungen für das ERP-basierte WMS, sowie die Aufnahme der Kerngeschäftsprozesse und deren Modellierung anhand von ereignisgesteuerten Prozessketten (EPKs) durchgeführt. Auf dieser Grundlage erfolgte dann die Erstellung einer Soll-Prozesslandschaft mittels Workshops.
Dieser kleine Projekteinblick zeigt: INFLIKA bietet viel – INFLIKA leistet viel, um einen Nutzen in der Region zu stiften!

Apropos Netzwerk! Alle Studierende können von diesem starken Netzwerk profitieren! Das INFLIKA-Team möchte seinen Kooperationspartnern eine Plattform bieten, um Studierende kennenzulernen – vielleicht auch Dich?

Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Lutz Klimpel & Izabela Lenz | inflika@hs-merseburg.de

IAMO | www.iamo.de  |  Facebook

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *